#chair - entwerfen und bauen

#chair - entwerfen und bauen

Einen Stuhl zu entwerfen gilt unter Designern als Königsdisziplin.

18 Studierende aus den Studiengängen Industrial Design und Kommunikationsdesign der Hochschule für bildende Künste Braunschweig und eine Gaststudentin aus Rennes stellten sich im Wintersemester 2013/2014 genau dieser Aufgabe.

Nach 20 Wochen intensiver Auseinandersetzung stehen die Ergebnisse da. Sie können sich sehen lassen. Entstanden sind 16 Entwürfe. Gebaut wurden 24 Stühle – nicht immer aus Massivholz. Sie sind Spiegel der persönlichen Interessen als auch der handwerklichen und technischen Fähigkeiten der Studierenden. Die Bandbreite reicht von klassisch getischlerten Stühlen bis hin zu Stühlen mit konzeptionellem Charakter. Sie stellen Sehgewohnheiten auf den Kopf, widerlegen Norme und sind alles andere als normal. Und das ist gut so. Denn Design benötigt wie alle in einem kontinuierlichen Fortschreibungsprozess befindliche Disziplinen ein „Um-die-Ecke-denken“, ein ständiges Hinterfragen, eine Betrachtung aus anderen Blickwinkeln heraus.

Einige der Stühle sind bereits in Web-Blogs gelistet und werden auf internationalen Möbelmessen präsentiert. Den jungen Designern ist zu wünschen, dass ihre Entwürfe auch Anklang bei Herstellern und Kunden finden.